Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Deutsche Meisterschaft 2014

Gratulation unseren erfolgreichen Sportlern

22.08.2014

 

Maxi DM 2014

Maxi Dallinger

Deutscher Meister

KK 3x40 Junioren B, 1157 Ringe

 

In der Königsdisziplin KK3x40 setzte sich Maxi überlegen durch. Er eröffnete mit starken 389 R kniend, hatte im Liegendanschlag unerwartete Probleme und erreichte ebenfalls 389 R. Stehend machte er den Sack mit 379 Ringen und gesamt 1157 zu. Er siegte überlegen mit 14 Ringen Vorsprung .

Obermaier Stefan wurde mit 1114 Ringen 24.

Bei den Jun A lieferte Obermaier Florian einen starken Wettkampf ab und erzielte 1157 Ringe die ihm als 5. die Teilnahme am Finale brachten. Eine Superleistung, war er doch letzte Woche mit einer Grippe noch gesundheitlich angeschlagen. Er beendete das Finale als 8. Mit der Mannschaft landete das Lengdorfer Trio mit nur einem Ring Abstand auf dem undankbarem 4. Platz

 

23.08.2014

 

Florian 3. DM 2014

Florian Obermaier

DM Bronzemedaille

KK liegend Jun. A

 

Am Samstag trat Florian in seiner Spezialdisziplin KK liegend an. Nach gutem Vorkampf zog er mit 589 Ringen als 7. ins Finale der besten 8 ein. Schon bei den ersten Schüssen war er immer zwischen Platz 4 und 5 platziert. Mit selbst erzielten satten Zehnern sah er immer mehr seiner Konkurrenten ausscheiden bis er plötzlich nur noch mit 2 Schützen am Stand war. Mit der sicheren Bronzemedaille in der Hand beendeten zwei 9er seinen weiteren Weg nach oben. Dieses Ergebnis bestätigt das Florian in dieser Disziplin zu den stärksten Schützen in Deutschland zählt.

 

Bei Maxi setzten sich die Probleme im Liegendanschlag vom Vortag fort. Er eröffnete mit mäßigen 96 und 97 Ringen in den ersten beiden Serien. Leider reichte die Steigerung auf 98,98,99,99 in den letzten Serien nur zum undankbaren 4.Platz bei den Junioren B. Obermaier Stefan wurde mit 571 Ringen 34.

 

24.08.2014

Am Dritten Tag der Deutschen Meisterschaft starteten die 3 Schützen Obermaier Florian, Obermaier Stefan und Dallinger Maxi hoffnungsvoll in den Wettbewerb mit dem Luftgewehr.

 

Florian kam bei den Jun. A mit den Serien 98,97,98,98,98,96 und gesamt 585 ringgleich mit dem 8. wegen der schlechteren letzten Serie auf Rang 9 und verfehlte das Finale nur hauchdünn. Der Beste der Qualifikation erreichte 588 Ringe. Daran sieht man wie hart umkämpft die Finalplätze waren.

 

Maxi startete bei den Jun. B  mit starken Serien von 98,99,98,97. Danach reichten zwei schwächerne Serien mit jeweils 96 Ringen zu 584 gesamt, leider nur zu Platz 7. Der zweite und dritte Rang waren nur 4 bzw. 3 Ringe weg, was besonders schmerzte.

 

Auch Stefan startete mit guten Serien von 97,98,97,97,97 ehe auch er mit der letzten Serie mit 94 Ringen seine schwächste Serie schoss. Gesamt 580 Ringe sind eine starke Leistung, reichten im Wettbewerb zum 21.Platz.

 

Unsere drei Schützen landeten in der Mannschaftswertung wie bei KK3x40 wieder auf dem undankbaren 4.Platz. Wie klein die Abstände waren zeigt folgende Tabelle.

1 WF SV Deiringsen e.V 1756
2 BY Rot-Weiß-Schützen-Fr. Fürth-Wi 1752
3 WT SV Pfärrich 1751
4 BY SV Isental Lengdorf 1749

 

25.08.2014

Heute traten unsere Altersklasse - Schützen Deyerer Reiner, Waldherr Klaus und Waxenberger Benno im Wettbewerb mit dem Luftgewehr an. 

Benno erwischte einen super Start, begann mit 97 Ringen und lies dann eine makellose Hunderterserie  raus. Hier sah es nach einer Medaille aus. Leider folgten danach noch 2 96er Serien, die Benno gesamt 389 Ringe und den ausgezeichneten 6.Platz brachten. Der Bronzerang ging mit 390 Ringen weg. Benno hat im Starterfeld von 171 Teilnahmern die einzige 100 er Serie erzielt !!!! Respekt für diese tolle Leistung.

Sein Mitstreiter Waldherr Klaus landete mit den Serien 94,92,97,95 und gesamt 378 auf Platz 69,

Deyerer Reiner belegte mit 92,93,93,94 und gesamt 372 Rang 139.

Die drei erreichten in der Mannschaftswertung einen hervorragenden 8.Platz mit nur 6 Ringen Rückstand auf den Bronzerang. Hier war zum dritten Mal das Glück nicht auf Lengdorfer Seite.

 

26.08.2014

Heute war Obermaier Gerhard der erste Starter des Tages für die Isentalschützen. Im Wettbewerb mit dem Zimmerstutzen erzielte er nach den Serien 87,88,90 gesamt 265 Ringe und erreichte damit Platz 58 von 84 Teilnehmern.

Zeitgleich startete Obermaier Florian im Wettbewerb KK 3x20 bei den Jun A. Er begann sehr stark mit 195 Ringen knieend, stehend erzielte er 196 Ringe und lag aussichtsreich im Rennen um die Medaillen. Mit 190 Ringen im Stehendanschlag lag er jedoch unter seinen Möglichkeiten und beendete mit 571 Ringen als 9. den Wettkampf.

 Bei den Jun B startete Dallinger Maxi mit 192 Ringen knieend. Die ebenfalls 192 Ringe im Liegendanschlag waren jedoch nicht das Wunschergebnis und brachten ihn für den anschließenden Stehendanschlag in Zugzwang, wollte er bei der Medaillenvergabe noch mitreden. Mit dem drittbesten Stehendergebnis von 186 Ringen landete er mit 570 Ringen als 5. um 2 Ringe hinter dem Bronzeplatz.

Einen durchwachsenen Wettkkampf lieferte Obermaier Stefan ab und wurde mit 183,188,180 und gesamt 551 Ringen 30.

Als 5. Starter des Tages trat für Lengdorf Waxenberger Andreas an. Er erzielte 168,182,173 und gesamt 522 Ringe und landete auf Rang 64.

Unsere Junioren erreichten in der Mannschaftswertung den 7. Platz bei 25 teilnehmenden Mannschaften.

 

27.08.2014

heute trat im Wettbewerb mit dem Zimmerstutzen bei den Herren Obermaier Rainer an. In einem tollen Wettkampf erzielte er die Serien 91,91,95 und gesamt 277 Ringe. Das brachte ihm in einem Starterfeld von 130 Schützen den hervorragenden 20. Platz !!!!!!!

 

28.08.2014

Die Junioren beendeten mit der Disziplin KK 100m ihre Deutschen Meisterschaften.

Als erster trat Maxi an und erwischte einen rabenschwarzen Start. Mit einer 8 und drei Neunern war nach 4 Schüssen der Wettkampf schon erledigt. Auch 100 und 97 Ringe brachten nur noch 291 Ringe gesamt und Platz 28.

Stefan kämpfte stark und steigerte sich von 97 auf 98 Ringe ehe er mit 96 Ringen den Wettbewerb ebenfalls mit 291 Ringen und Rang 34 beendete.

Mit zwei Achtern in der ersten Serie war auch bei Florian der Wettbewerb mit 95Ringen schon nicht mehr zu retten. 98 und 97 in den letzten Serien ergaben 290 Ringe und Rang 43.

Wie eng es in dieser Klasse zugeht, sieht man an der Mannschaftswertung. Das Glück war auch beim letzten Wettkampf nicht auf Lengdorfer Seite. Mit 4 Ring Abstand auf Bronze landeten die Jungs auf Rang 7.

 

29.08.2014

Mit dem heutigen Tag endete für die Lengdorfer Schützen die diesjährige Deutsche Meisterschaft.

Als jüngster Vereinsvertreter trat Obermaier Markus in der Disziplin KK 3x20 in der Jugend an. Er erzielte im Knieendanschlag 178 Ringe. Liegend steigerte er sich auf 193 Ringe und beendete stehend mit 166 Ringen und gesamt 537 Ringen seinen Wettkampf. Er landete damit auf Rang 35 bei 65 Teilnehmern.