Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

DM - 2015

Tagesberichte von den Deutschen Meisterschaften 2015

 

28.August 2015

Als erster Schütze eröffnete Florian Obermaier im Wettbewerb KK 3x40 für die Lengdorfer Schützen die diesjährigen Deutschen Meisterschaften. Guten 386 Ringe knieend lies er glänzende 395 liegend folgen. Mit 371 Ringen im abschließendem stehenden Anschlag verlor er ein wenig den Anschluss an die Topleute und belegte mit 1150 Ringen einen sehr guten 26.Platz im Feld der 96 Teilnehmern in der Herrenklasse.

Die Junioren begannen ihren Wettbewerb am Mittag. Stefan Obermaier lieferte einen soliden Wettkampf ab und wurde mit 1119 Ringen 19. bei den A-Junioren. Maxi Dallinger verspielte mit einer mäßigen Kniendleistung bereits am Anfang viel Boden. 390 liegend und auch einige Ringe zu wenig im Stehendanschlag reichten zu 1143 Ringen und Platz 5 im Gesamtergebnis. Bei den B-Junioren belegte Andi Waxenberger mit 1109 Ringen Platz 21. Mit 390 Ringen liegend lies er sein großes Potential erkennen.

Die Lengdorfer Mannschaft belegte Platz 7 bei 28 Mannschaften. 

 

29.August 2015

Im KK Liegend waren heute wieder die Junioren am Start. Stefan lieferte einen tollen Wettkampf ab und erzielte Serien von 97,97,97,99,98, und 95 Ringen und wurde mit persönlicher Bestleistung von 583 Ringen 16. Der kleine Einbruch in der letzten Serie kostete ihm einen mögliche Einzug ins Finale. Andi schoss ebenfalls prächtig.Seine Serien 99,97,95,97,97,97 bedeuteten gesamt 583 und ebenfalls persönliche Bestleistung und Rang 15 bei den B-Junioren. Maxi eröffnete mit schwachen 96 Ringen, steigerte sich aber dann gewaltig auf 99,98,100,99,99 und gesamt 591. Dies war in der Qualifikation der 3.Platz und der sichere Einzug ins Finale.

Dort werden die Karten neu gemischt und alle starten bei Null. Leider fielen am Anfang einige neuner, die ihn zwischenzeitlich sogar auf Platz 8 fallen liesen. Mit einigen guten Schüssen kämpfte er sich wieder heran. Es sah sogar so aus dass er sich in den Kampf um die Medaillen einmischen könnte. Eine 9,0 beendete jedoch diesen Traum. Als 5. platzierter verlies Maxi die Finalhalle.

Mit der Mannschaft gelang zum wiederholten Male eine Spitzenplatzierung. Es war wieder der undankbare 4.Platz mit einem Rückstand von lumpigen 2 Ringen. Schade aber trotzdem Gratulation zur guten Leistung.

 

30.August 2015

Als erster trat heute um 8 Uhr Florian mit dem Luftgewehr bei den Herren an. Er schoss einen sehr gleichmäßigen Wettkampf auf hohem Niveau. Die ersten Serien mit 97,98,98,98,98 ließen auf ein hohes Endergebnis hoffen. Leider hatte Florian starke Rückenschmerzen und konnte die letzte Serie nur mit 93 Ringen beenden. Trotzdem eine starke Leistung! Gesamtergebnis 582 Ringe.

Um 13 Uhr waren die Junioren wieder dran. Maxi und Stefan traten im ersten Durchgang an. Stefan erwischte einen mäßigen Start. Die 92 Ringe waren bei dieser Konkurrenz nicht mehr aufzuholen. Die Steigerung auf 98,95,95,98,95 Ringe in den folgenden Serien war jedoch stark und bedeuteten gesamt 573 Ringe und Platz 50 bei 82 Startern.

Maxi gelang dagegen ein perfekter Start. Makellose 200 Ringe in den ersten 2 Serien brachten ihn in eine konfortable Ausgangssituation in einem hochklassigen Wettbewerb. Ruhig und mit gutem Rythmus  erzielte er in den weiteren Serien 99,98,98,99 und gesamt ausgezeichnete 594 Ringe. Nur Lukas Fischer war mit 596 Ringen noch stärker. Beide zogen überlegen als Führende ins Finale ein.

Dieses eröffnete Maxi in den ersten 3 Schuss eher verhalten und befand sich auf Rang 6. Starke Schüsse und auch schlechte Schüsse der Konkurrenten brachten ihn auf Medaillenkurs. Ab Mitte des Finales lag er auf dem 2.Platz, den er sich bis zum Schluss auch nicht mehr nehmen lies. Überlegener Sieger wurde nach 2 Neunern von Maxi der Vorkampfbeste Lukas Fischer.

 

Gratulation an den Deutschen Vizemeister mit dem Luftgewehr.

 

LG-Siegerehrung

 

Eine kleine Geschichte zur Dopingkontrolle:

Mit der Siegerehrung war zwar der Wettbewerb für Maxi an diesem Tag gelaufen,er wurde aber zur Dopingprobe ausgelost und jetzt begann die Warterei. 100ml Urin können für einen Sportler zum echten Problem werden. Nach einer Stunde kam die Erlösung mit Abgabe der Probe..... meinte Maxi. Leider war die Konzentration der Probe nicht hoch genug und es begann das ganze Prozedere von neuem. Nach weiteren 75 Minuten und mehreren Mineralwassern und Apfelschorles war die zweite Probe eingetütet und Maxi konnte erschöpft aber glücklich über seinen 2. Platz nachhause fahren.

 

Warten

Maxi mit einem weiteren Kandidaten und dem Mitarbeiter der Nationalen Dopingagentur.

 

Bei den Junioren-B startete Andi mit soliden 96,96,97 Ringen in den ersten Serien, konnte dieses Niveau aber nicht halten . 91,94,92 in den weiteren Serien bedeuteten gesamt 566Ringe und Platz 56 bei 94 Teilnehmern.

In der Teamwertung belegten unsere Junioren Platz 9 bei 22 Teams.

 

31.August 2015

Heute bestritt in der Herren Altersklasse Benno Waxenberger seinen ersten Wettkampf bei diesen Meisterschaften. In der Disziplin mit dem Luftgewehr schlug er sich unter den 176 Teilnehmern prächtig und erreichte mit den Serien 95,98,96,94 und gesamt 383 Ringen den ausgezeichneten Rang 35.

 

01.September 2015

Gerhard Obermaier musste heute als erster Lengdorfer Schütze in der Disziplin mit dem Zimmerstutzen an den Start gehen. Mit den Serien 87,92,89 und gesamt 268 Ringen belegte er einen Platz im Mittelfeld und wurde 44.er bei 79 Teilnehmern.

Als nächstes stand der Wettbewerb KK 3x20 auf dem Programm. Hier hatten sich Stefan und Maxi qualifiziert. Stefan startete knieend mit 91,93 und erzielte mit 96,93  und vielen knappen Schüssen ein durchwachsenes Liegendergebnis. Mit seinen 92 und 94 Ringen Stehend war er in diesem Teil des Wettkampfes unter den 10 Besten des Feldes. Mit gesamt 559 belegte er Platz 19 unter 61 Startern.

Maxi startete seinen Wettkampf im Gegensatz zum 3x40 vom Freitag mit einer starken Kniendserie und 96 und 98 Ringen. Mit 98 und 96 liegend, war er nach 2 Disziplinen auf Medaillenkurs. Mit soliden 95 und 94 Ringen beendete er seinen Wettkampf mit 577 Ringen und lag einen Ring vor Sandro Schrüfer. Erst eine 9,9 von Markus Abt im letzten Schuss bedeuteten für diesen 576 Ringe und letztendlich Platz 3. Eine Zehn hätte, wegen der besseren Schlussserie für Markus den Titel gebracht.

 

So freute sich Maxi riesig über seinen

Deutschen Meistertitel im KK 3x20.

 

kk 3x20

Die Lengdorfer Schützen gratulieren recht herzlich

 

2.September 2015

Am heutigen Tag hatte Andi Schex seinen Start bei der Deutschen Meisterschaft. Als Oberbayerischer Meister mit dem Zimmerstutzen qualifiziert, schoss Andi einen soliden Wettkampf. Leider war die erste Serie mit 86 Ringen nicht optimal. Eine Steigerung auf 2x 90 Ringe brachten ihn auf gesamt 266 Ringe und Platz 108 von 135 Startern. Anmerkung: Mit seinem Ergebnis bei der Bezirksmeisterschaft (285) hätte er heuer mit 2 Ringen Vorsprung den nationalen Titel gewonnen!!!

 

3.September 2015

Heute griffen unsere Herren in der Altersklasse in der Disziplin KK 100m gewaltig an. Benno Waxenberger 289 (98,97,94), Reiner Deyerer 288 (96,96,96) und Gerhard Obermaier 283 (93,92,98) Ringe erreichten damit den ausgezeichneten, wenn auch unglücklichen

 

4. Platz im Mannschaftswettbewerb KK 100m

 

Eine tolle Leistung, mit dem Kommentar von Reiner: "Nächstes Jahr probiern mas wieda". Eine super Einstellung. Einzelplatzierung Bene Platz 12, Reiner Platz 14 und Gerhard Platz 26.

 

 

Auf unsere Jungs ist Verlass!!!!

In der Herrenklasse traten unsere Junioren Stefan und Maxi mit Florian im Wettbewerb KK 100m an. Im ersten Durchgang legte Stefan eine Klasse Serie vor. Mit 99,98 und nochmals 98 erzielte er 295 Ringe und persönliche Bestleistung. Zeitgleich schoss Maxi  3 mal 98 Ringe und gesamt 294. Damit war eine ausgezeichnete Ausgangsposition für einen möglichen Erfolg mit der Mannschaft gelegt. Florian hatte nun den ganzen Druck auf seinem Wettkampf. Und den bestritt er mit Bravour. Konstante 3 mal 97 Ringe und gesamt 291 reichten für unsere Jungs zu

 

Mannschaftsbronze KK 100m Herrenklasse !!

 

Mannschaft_KK100m

 

Ein dritter Platz bei 31 Mannschaften, eine tolle Leistung!!

Die Einzelplatzierungen: Stefan 17., Maxi 23. und Florian 48. bei 109 Teilnehmern

 

4.September 2015

Mit dem heutigen Tag beginnt das "Schüler- und Jugendwochenende" bei der Deutschen Meisterschaft.  Markus Obermaier startete in der Jugendklasse mit dem Kleinkalibergewehr im Wettbewerb 3x20. Knieend startete er mit  90 und 89 Ringen, liegend folgten starke 97 und 94 und stehend erzielte er 84 und 86 Ringe. Das ergab in Summe 540 Ringe und im Starterfeld der 74 Teilnehmer Rang 40. Lisa Marie Höpp, heuer erstmals für Lengdorf startend erzielte starke 554 Ringe und erreichte Platz 26 von 103 Teilnehmern in der Jugend - weiblich. (89,93,94,97,93,88).

Sophie Heiß, ebenfalls neu in Lengdorf, erzielte 528 Ringe und erreichte Platz 72.(90,90,89,95,75,89). Mit der Mannschaft wurden Lisa, Sophie und Markus 18. von 36 Mannschaften.

 

5.September 2015

Heute gings für Markus bereits um 8 Uhr mit KK- liegend weiter. Er lieferte einen soliden Wettkampf ab und erzielte 94,94,94,98,94,97 und gesamt 571 Ringe die ihm Platz 25 einbrachten. Hier startet Markus für Neumarkt St.-Veit.

 

6.September 2015

Am letzten Tag der Meisterschaften war für die jüngste Lengdorfer Schützin der Tag der Wahrheit. Im Wettbewerb mit dem Luftgewehr startete Maria Pointner in der Jugendklasse. Ihre erste Serie war mit 91 Ringen eher verhalten. Die zweite Serie war mit 98 Ringen richtig gut. Dieses Niveau konnte sie leider nicht mehr ganz halten und beendete mit 94 und 91 Ringen und gesamt 374 Ringen den Wettbewerb als 108. von 130 Teilnehmerinnen.

 

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihren Einsatz bei den Meisterschaften. 

Ihr habt unseren Verein wieder einmal großartig vertreten. Danke