Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

DM 2016

Deutsche Meisterschaften 2016

 

Tag 7:

Der letzte Tag in Hochbrück an dem Lengdorfer Schützen in der Disziplin KK 100 m am Start waren brachte noch einmal Klasse Platzierungen für unsere Schützen.

Als erste mussten unsere Altersklasseschützen an den Start. Hier lieferte Reiner Deyerer eine Klasseleistung ab. Er eröffnete mit 98 Ringen und schoss die zweite Serie mit 4 Zehnern an. Leider passierte ihm danach ein Siebener. Reiner lies sich davon nicht beirren und brachte die Serie mit 95 Ringen zu Ende. In Serie drei steigerte er sich nochmals auf 97 Ringe und beendete mit 290 Ringen als hervorragender 6. den Wettkampf.

Benno Waxenberger kam mit zweimal 93 Ringen nur schwer in seinen Wettkampf, den er mit 96 Ringen und gesamt 282 Ringen auf Platz 30 abschloss.

Gerhard Obermaier landete mit 93, 94 und 92 Ringen und gesamt 279 nur knapp dahinter auf Platz 37.

Mit der Mannschaft erreichten die drei den starken 6. Platz.

 

Unsere Junioren wollten den Versuch starten und nach 2015 wiederum aufs Podium kommen. Als erster musste Maxi Dallinger ran und zeigte mit den Serien 98, 99 und 100 und gesamt 297 Ringen, dass heute was gehen könnte. Stefan Obermaier blieb mit 286 Ringen ein wenig unter seinen Möglichkeiten. Mit guten 290 Ringen beendete Florian Obermaier als letzter Starter seinen Wettkampf. Mit dem Podium wurde es heuer nichts, aber mit dem 6. Platz bei 34 Mannschaften gelang jedoch eine hervorragende Platzierung.

Maxi musste noch lange warten bevor das Endergebnis feststand. Im letzten Durchgang erreichte Lukas Fischer 299 Ringe und Maxi Wolf leistete sich nur 2 Neuner. 5 Schützen hatten 297 Ringe als Gesamtergebnis stehen. Jetzt halfen Maxi seine letzten zwei Serien und brachten ihn auf den Bronze - Rang !!!

 

Gratulation zu Deiner 4. Medaille

 

KK-100m

 

KK 100 m - Bronze

 

Tag 6:

Am heutigen Tag war Benno Waxenberger der einzige Schütze der in Hochbrück die Lengdorfer Farben repräsentierte. In der Altersklasse musste er im Wettbewerb KK 3 x 20 gegen 101 Mitbewerber antreten. Im Liegend- und Stehendanschlag war er mit 96, 97 bzw. 94 und 90 Ringen absolut konkurrenzfähig. Leider lies er beim Knieend mit 86 und 89 Ringen zu viele Ringe liegen und belegte mit 552 Ringen den 35. Platz. Sein ausgezeichnetes Stehendergebnis lässt für den morgigen Wettbewerb KK 100m einiges erwarten.

 

Tag 5:

Zwei Medaillen für Lengdorfer Schützen, ein Hammer !!!

 

Unsere Herren in der Altersklasse boten heute eine großartige Leistung in der Disziplin mit dem Zimmerstutzen. Mit drei tollen Ergebnissen gewannen Rainer Deyerer (274 R.), Gerhard Obermaier (271 R.) und Benno Waxenberger (271 R.) völlig verdient die Bronzemedaille mit der Mannschaft. Nur ein Ring trennte sie von der Silbermedaille. In der Einzelwertung bedeuteten ihre Ergebnisse die Plätze 15, 24 und 27 unter 76 Teilnehmern.

 

Zi_St_2016

 

Ein Hoch auf diese super Mannschaft !!!!

 

Die zweite Medaille des Tages holte Maxi Dallinger in der Disziplin KK 3 x 20. Nach 60 Wettkampfschüssen landete er mit 580 Ringen auf dem 2. Platz und gewann damit die Silbermedaille.

 

KK_3x20

 

Gratulation zum nun kompletten Medaillensatz !!!

 

Stefan Obermaier erzielte mit 559 wiederum ein gutes Ergebnis und landete auf Platz 25 bei 60 Teilnehmern. Markus Obermaier kam bei den Junioren B mit 540 Ringen unter 63 Teilnehmern auf Rang 38.

Mit der Mannschaft landete unser Trio auf einem starken 8. Platz bei 24 Mannschaften.

 

Bereits am Vormittag startete Florian Obermaier bei den Herren KK 3 x 20, und erzielte 559 Ringe und landete damit auf Platz 85 bei 128 Startern

 

 

Tag 4:

In der Disziplin Luftgewehr hatten unsere Herren in der Altersklasse ihren ersten Start bei den Deutschen Meisterschaften. Benno Waxenberger schoss konstante Serien mit  94,98,95 und 95 Ringen und belegte mit gesamt 382 R. den 53. Platz bei 176 Teilnehmern. Reiner Deyerer verhaute seinen Start mit einer ersten Serie von 91 Ringen. Er fing sich jedoch und schoss Serien von 95,99 und zum Abschluss 94 Ringen und belegte mit 379 Ringen Platz 83. Gerhard Obermaier beendete seinen Wettkampf mit 360 Ringen. 

Mit der Mannschaft erreichten die Herren Platz 18 bei 24 teilnehmenden Teams.

Kopf hoch...... es kommen noch weitere Chancen für Euch in den nächsten Wettkämpfen.

 

Tag 3:

Heute starteten die Junioren in ihren Wettbewerb mit dem Luftgewehr. Unsere drei Lengdorfer Vertreter schossen einen sehr starken Vorkampf. Andreas Waxenberger erzielte 571 Ringe und wurde 55. unter den 91 Teilnehmern. Stefan Obermaier hatte seine schwächsten 2 Serien mit 95 ! Ringen und wurde mit 582 Ringen guter 23. Hieran sieht man das starke Niveau bei den Junioren.

Maxi Dallinger lies in seinem Vorkampf nichts anbrennen und erzielte bärenstarke 593 Ringe, die ihm in der Qualifikation den 2. Platz und den sicheren Einzug ins Finale brachte.

 

Zusammen erreichte unsere Mannschaft einen hervorragenden 5. Platz und war nur 5 Ringe von Bronze entfernt !!!

 

Um 17.30 Uhr ging es in der dicht besetzten Finalhalle dann um die Titelentscheidung.

Mit schwachen Zehnern und einer 9,7 im sechsten Schuss sah es zu Beginn nicht gut aus. Eine 10,9 brachte ihn jedoch wieder in den Kampf um die Medaillen zurück. Da auch die Gegner nicht fehlerfrei blieben und Maxi zu seiner "Finalform" fand ging es Platz für Platz nach vorne. Ab Schuss 16 übernahm er die Führung die er mit konstanten Schüssen kontinuierlich ausbaute. Mit einer 10,7 und gesamt 205,8 Ringen gewann Maxi souverän das Finale und wurde 

 

Deutscher Meister mit dem Luftgewehr.

 

LG_2016

Gratulation zu dieser tollen Leistung !!!!

 

Tag 2:

Heute waren die Junioren mit dem KK im Liegendwettbewerb am Start.

Andreas Waxenberger erwischte einen rabenschwarzen Tag und erzielte nur 552 Ringe.

 

Stefan Obermaier schoss eine soliden und gleichmäßigen Wettbewerb, jedoch ohne die hohen Serien. Mit 570 Ringen erzielte er den 44 Platz.

 

Maxi Dallinger begann mit perfekten 300 Ringen und lies Serien mit 99, 97 und 98 folgen und schloss mit 594 Ringen und Platz 5 ringgleich mit dem Zweiten seinen Vorkampf ab.

Voll motiviert ging er ins Finale der besten Acht. Eine 9,7 im 7.Schuss und zwei Schuss später eine 9,9 kostete ihm wichtige Zehntel im Kampf um die Medaillen. Mit 5 niedrigen Zehnern musste Maxi als 5. das Finale vorzeitig verlassen. Mit seinem Wettkampf war er zufrieden, aber ohne "fette" Zehner hat man in diesem Klassefeld keine Chance auf eine bessere Platzierung.

 

Tag 1:

Gleich der erste Start für unsere Junioren bei der DM 2016 begann mit der Königsdisziplin KK 3x40.

Markus Obermaier startete bei den Junioren B und lieferte einen soliden Wettbewerb ab. Leider gingen im Stehendanschlag nach starken zwei Serien mit jeweils 88 Ringen die letzten Serien völlig daneben. Mit 1067 Ringen belegte Markus den 30. Platz.

 

Stefan Obermaier schoss wie so oft bei Deutschen Meisterschaften einen starken Wettkampf und landete bei den Junioren A mit 1131 Ringen auf einem guten 17. Platz bei 48 Startern.

 

Maxi Dallinger kam nur schwer in seinen Wettkampf, war aber nach 388 Ringen knieend und 394 Ringe liegend noch voll im Rennen um Platz 1. Nach wackligen Probeschüssen im Stehendanschlag lief es bei den ersten Wertungsschüssen alles andere als wunschgemäß. Eine Serie mit 92 Ringen brachte ihn bereits erheblich in Zugzwang. Mit 94,94 und 95 Ringen und gesamt für ihn schwachen 375 Ringen Stehend beendete er als 3. seinen Wettbewerb. Über die damit erreichte Bronzemedaille konnte sich Maxi nur bedingt freuen, war er doch als Topfavorit gestartet.

 

Mit der Mannschaft kamen unsere Junioren auf einen starken 6. Platz unter 16 Mannschaften !!

 

KK3x40_2016

3.Platz KK 3x40 Junioren A

Gratulation !!