Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

DM 2017

Deutsche Meisterschaften 2017

 

25.August 2017

 

Podest

Noch ist offen, ob Lengdorfer Schützen hier geehrt werden...

 

Mit dem Wettbewerb KK 3x40 Herren begann heute die Deutsche Meisterschaft für unsere Schützen Stefan Obermaier, Florian Obermaier und Maxi Dallinger. Stefan kam nicht richtig in den Wettkampf und erzielte gesamt 1098 Ringe und landete auf Rang 79.

Florian erzielte gute 1142 Ringe und belegte Rang 39. Seine erste Knieendserie mit 89 Ringen verhinderte eine bessere Platzierung.

Maxi startete seinen Wettbewerb mit 391 knieend und 399 liegend sehr stark, hatte mit 378 Ringen stehend eine kleine Schwächephase. Mit 1168 Ringen reichte es aber als Zweitplatzierter locker fürs Finale

Hier startete er knieend solide, war mit hohen Serien im Liegendanschlag bärenstark und übernahm bis zum Ende der ersten Stehendserie die Führung. Danach kamen leider nur noch schwächere Schüsse unterhalb der Zehn, so dass nach einer 9,0 das Aus auf dem 4. Platz kam.

 

26.August 2017

 

Im KK Liegend startet Maxi für die FSG Diessen a.Ammersee. Mit 599 Ringen zog er in einem hochklassigen Wettkampf als 2. ins Finale ein. Für dieses waren mindestens 596 Ringe erforderlich.

Im Finale entwickelte sich ein Wettkampf auf höchstem Niveau. Mit Torben Grimmel und Henning Karl begann ein dramatischer Kampf um die Medaillen. Karl leistete sich keine Schwäche und war bis zum 20. Schuss in Führung. Grimmel verspielte mit einer 9,4 seine Chance auf Gold, während Maxi 7 Schüsse nicht schlechter als 10,5 platzierte und in Führung ging. Die letzte Zweierserie starteten Maxi und Karl jeweils mit  einer 10,5. Eine 9,7 von Karl und eine 9,8 von Maxi brachte die Entscheidung und Maxi den Deutschen Meistertitel.

Mit der Mannnschaft Michael Janker 598 und Nikolas Schallenberger 594 wurde Maxi mit neuem Deutschen Rekord ebenfalls Deutscher Meister.

 

KK_liegend

 

team

 

Mit Samuel Solanti hatte unser Verein einen Starter in der Juniorenklasse A.

Samuel schoss einen glänzenden Vorkampf und erzielte bärenstarke 587 Ringe. Dieses Ergebnis bedeutete Rang 6 und den sicheren Einzug ins Finale.

 

Samuel

 

Unter den besten acht Schützen in Deutschland..... eine tolle Leistung, auch wenn er als erster das Finale auf Platz 8 verlassen musste.

 

Für den Bayerischen Schützenverband wurden 3 Mixed Teams mit dem Luftgewehr an den Start geschickt. Selina Gschwandtner bildete mit Maxi eines davon. Über den Vorkampf und das Semifinale kämpften sich beide bis zum Goldmatch durch. Vor großer Zuschauerkulisse zogen sie gegen das Team aus Sachsen den kürzeren, wurden aber mit der Silbermedaille belohnt.

 

mixed-team

 

27.August 2017

 

Mit dem Luftgewehrwettbewerb bei den Männern stand ein Höhepunkt des Olympischen Wochenendes auf dem Programm.

Florian Obermaier erzielte bei konstanten Serien eine Gesamtringzahl von 576 Ringen

und landete auf Platz 141.

Maxi Dallinger brachte sich mit den ersten zwei Serien von 98 Ringen gleich in Zugzwang. Mit 100, 99, 100 und 100 legte er aber eine tolle Serie hin und belegte mit 595 Ringen Platz 5. Mit 594 Ringen war das Finale geschlossen..... ein irres Niveau.

In der vollen Finalhalle lieferten sich Manuel Wittmann und Maxi ein begeisterndes Match. Mit nur einem Neuner musste sich Maxi dem toll aufschießenden Überraschungsmann mit 0,4 Ringen Rückstand geschlagen geben und wurde Vizemeister.

 

LG

 

28.August 2017

 

Seinen ersten Wettkampf bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften hatte heute Benno Waxenberger in der Disziplin Luftgewehr Herrenaltersklasse.

Benno erzielte dabei mit den Serien 95, 96, 96, 96 gesamt 383 Ringe und belegte den 39. Platz bei 179 Teilnehmern. Er leistete sich bei den 40 Schuss keinen einzigen Achter!!!...... eine starke Leistung für den ältesten Lengdorfer Teilnehmer.

 

29.August 2017

 

Benno Waxenberger hatte sich mit den Zimmerstutzen für die diesjährigen Meisterschaften in der Altersklasse qualifiziert. In seinem Wettbewerb startete er mit starken 92 Ringen. Ein Siebener in der zweiten Serie kostete ihm wichtige Ringe und er erzielte 89 Ringe. Mit 90 Ringen in der letzten Serie und gesamt 271 Ringen belegte er den guten 28. Platz unter 73 Teilnehmern.

 

In der Herrenklasse stand heute der Wettbewerb KK 3x20 auf dem Programm.

Florian Obermaier startete gut in den Knieend-Wettbewerb. Leider misslang der achte Schuss (3) wegen eines Munitionsdefektes völlig und lies ihn die erste Serie mit 89 Ringen beenden. In Serie 2 fing er sich wieder und erzielte starke 96 Ringe. Mit 2x96 absolvierte er die Liegenddisziplin und beschloss den Wettkampf mit 187 Ringen im Stehendanschlag. Mit 561 Ringen lag er damit auf Rang 73 bei 127 Teilnehmern. Ohne Defekt wäre viel mehr drinnen gewesen.

Stefan Obermaier schoss einen gleichmäßigen Wettkampf und erzielte knieend und liegend jeweils 187 Ringe und beendete mit 182 Ringen stehend und gesamt 556 Ringen auf Platz 95 seinen Wettkampf.

Maxi Dallinger startete knieend mit 96 Ringen (darunter 3x9,9) unglücklich in den Wettbewerb. Mit 99 in der zweiten Serie und zweimal 99 im Liegendanschlag war er wieder in Reichweite der Medaillen. Stehend erzielte er mit 97 und 96 Ringen das zweitbeste Ergebnis aller Teilnehmer und wurde mit 586 Ringen neuer Deutscher Meister.

 

KK3x20

 

Mit der Mannschaft landeten die Schützen Stefan und Florian Obermaier und Maxi Dallinger auf dem starken 6. Platz unter 30 Mannschaften...... ein super Ergebnis !!

 

30.August 2017

 

Mit Rainer Obermaier hatten die Isentalschützen heute einen Starter im Wettbewerb mit dem Zimmerstutzen. Rainer lieferte einen starken Wettkampf ab und erzielte Serien von 90, 92 und 93 Ringen, die ihn auf den guten 32. Rang bei 131 Teilnehmern brachte.

 

Gerhard Obermaier hatte sich mit dem Kleinkaliber 3x20 für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert und kann auf diese Leistung stolz sein. Den heutigen Wettbewerb sollte er unter dem Motto "schnell vergessen" abhaken.

 

31.August 2017

 

Heute waren zum letzten mal Schützen aus Lengdorf bei den Deutschen Meisterschaften am Start. In der Disziplin KK 100m bei den Herren landete die Mannschaft Stefan und Florian Obermaier mit Maxi Dallinger auf dem unglücklichen 6. Rang. Bei zwei Ringen mehr, wäre das Team wie im Vorjahr auf dem 3.Platz  gelandet. Stefan erzielte 96,96,97 (289 Platz 63), Florian 98,96,97 (291 Platz 51) und Maxi 98,100,99 (297 Platz 5, ringgleich mit dem dritten).

 

Ein Dank gilt allen teilnehmenden Schützen für ihre gezeigten Leistungen !!!